Der neue Actros

Der neue Actros –
der sicherste, effizienteste und am stärksten vernetzte Lkw aller Zeiten

Pünktlich zur IAA Nutzfahrzeuge Ende September 2018 in Hannover präsentierte Mercedes-Benz das neue Flaggschiff von Mercedes-Benz Trucks.
Der neue Actros, das ist ein Serien-Lkw, mit wegweisenden Innovationen, die sich sofort bezahlt machen. Der Kraftstoffverbrauch sinkt spürbar, Sicherheit und Fahrzeugverfügbarkeit werden weiter ausgebaut.

Einstieg ins automatisierte Fahren
Der neue Active Drive Assist kann abbremsen, beschleunigen und hält das Fahrzeug aktiv in der Spur. Durch dieses teilautomatisierte Fahren, wird der Fahrer unterstützt sowie Sicherheit und Komfort gesteigert. Anders als Systeme, die nur ab einer gewissen Geschwindigkeit arbeiten, funktioniert der Active Drive Assist in allen Geschwindigkeitsbereichen.

Bis zu fünf Prozent weniger Kraftstoffverbrauch
Im Vergleich zum Vorgänger verbraucht der neue Lkw bis zu drei Prozent weniger Kraftstoff auf Autobahnen und sogar bis zu fünf Prozent im Überlandverkehr. Ein Grund ist die Verbesserung der Aerodynamik dank der neuen MirrorCam und neuen Endkantenklappen. Die intelligente Tempomat- und Getriebesteuerung Predictive Powertrain Control (PPC) mit erweitertem Kartenmaterial für Überlandstrecken, optimiert die Fahrweise. Ausserdem kommen neue kraftstoffsparende Hinterachsübersetzungen zum Einsatz.

Sensationelle Weltpremiere: MirrorCam statt Aussenspiegeln für mehr Sicherheit und Effizienz
Hauptspiegel und Weitwinkelspiegel werden beim neuen Actros durch die serienmässige MirrorCam ersetzt. Das System besteht aus zwei, aussen am Fahrzeug angebrachten, Kameras und zwei 15 Zoll grossen Displays an den A-Säulen im Fahrerhaus und bietet eine bessere Rundumsicht. Die beschichtete Linse sorgt für einen optimalen Schutz vor Verschmutzung im Sichtfeld.

Mehrere Hilfsfunktionen der MirrorCam unterstützen den Fahrer: Während der Vorwärtsfahrt ist die klassische und gewohnte Aufteilung der Sichtfelder analog herkömmlicher Spiegel auf den Displays darstellbar. Allerdings schwenkt bei Sattelzugmaschinen während Kurvenfahrten das Bild des kurveninneren Displays mit und liefert so eine optimale Sicht auf den gesamten Trailer. Darüber hinaus kann mit Hilfe von Distanzlinien der rückwärtige Verkehr besser eingeschätzt werden. Eine zusätzliche, individuell einstellbare Linie kann zudem beispielsweise das Trailerende anzeigen, wodurch das zentimetergenaue Rangieren noch einfacher wird. Und bei beginnender Dunkelheit wechselt das System in einen Nachtsicht-Modus.
Nicht nur während der Fahrt, sondern auch beim Rasten und Schlafen ist die MirrorCam von grossem Wert: Durch einen Schalter in der Tür und am Bett kann das System für jeweils zwei Minuten aktiviert werden. Das ermöglicht dem Fahrer über die Displays jederzeit das Fahrzeugumfeld zu kontrollieren.

Die neue Generation des Notbremsassistenten
Neu am Active Brake Assist 5 ist die Zusammenarbeit von Radar- und Kamerasystem, wodurch die Reaktion auf Personen verbessert wurde. Der Fahrer wird bei einem drohenden Auffahrunfall oder einer Kollision mit einer Person mit einem dreistufigen Warnsystem auf die Gefahr hingewiesen. Für sämtliche Assistenzsysteme in allen Mercedes-Benz Fahrzeugen gilt, sie entfalten ihre volle Leistung stets innerhalb der Systemgrenzen. Der Fahrer trägt weiterhin die volle Verantwortung für das Verkehrsgeschehen.

Vernetzung und intuitive Bedienung dank Multimedia-Cockpit
Das komplett überarbeitete Multimedia-Cockpit bietet dem Fahrer einen einzigartigen Bedien- und Anzeigenkomfort. Zwei serienmässige interaktive Bildschirme dienen als zentrale Informationsquelle am digitalen Fahrerarbeitsplatz der Zukunft. Neben allen Basisinformationen werden hier auch die Assistenzsysteme visualisiert. Via Apple CarPlayTM oder Android Auto können Smartphones eingebunden werden. Apps helfen dem Fahrer bei der Erfüllung seiner Transportaufgabe. Die Echtzeitkontrolle des Lkw über Fleetboard und Mercedes-Benz Uptime eröffnet die Chance die Fahrzeugverfügbarkeit zu erhöhen und die Auslastung zu steigern. Das Truck Data Center ist die Basis für diese Dienste. Es empfängt die Daten von den einzelnen Systemen und wertet diese aus.

Der neue Actros ist seit Ende September 2018 bestellbar. Die ersten Fahrzeuge werden im Frühjahr 2019 an die Kunden ausgeliefert. Die Konfigurationsmöglichkeiten des neuen Actros sind so zahlreich, dass jeder Kunde genau den Actros bestellen kann, der seine Anforderungen am besten erfüllt. Die wichtigsten Produkthighlights des neuen Actros sind auf Wunsch auch für den Bau-Lkw Arocs erhältlich.

Quelle: http://gomex-newsroom.com/