Unsere Pensionierten

Ansprechperson


Pensionisten Ausflug vom 3. August 2021

Nach dem langen Lockdown trafen sich die Pensionierten am 3. August 2021 zu einem Ausflug. Um 8.30 Uhr starteten wir bei schönem Wetter mit dem Bus. Am ersten Halt beim Restaurant Sagi in Bertschikon genossen wir den obligaten Kafi mit Gipfeli.

Hallau stand als nächstes Ziel im Programm. Dort erwartete uns die Familie Keller zu einer Rebenbummlerfahrt. Das Spezialgefährt, bestehend aus Traktor und zwei allradgelenkten Anhängern, führte uns während 1½ Stunden durch das Weinbaudorf Hallau vorbei an der berühmten Bergkirche «St.Moritz» in die Rebberge mit wunderbarer Aussicht ins Klettgau. Interessante Infos über die Geschichte und den Weinbau in Hallau erfuhren wir während der Rundfahrt. In Keller’s Winzerstube gab es im gemütlichen Rahmen ein feines Mittagessen. Trotz einem starken Gewitter während des Mittagessens, brauchten wir den ganzen Tag keinen Schirm.

Weiter ging die Fahrt nach Stein a. Rhein. Nach dem Gruppenfoto war freier Ausgang angesagt. Die Heimreise führte uns dem Untersee entlang über Kreuzlingen nach Wil.

Ein herzliches Dankeschön an Esther Gschwend. Du hast den Ausflug organisiert, konntest aber aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen. Wir wünschen Dir alles Gute. Vielen Dank auch an Hugo Lenherr für die gute Reiseleitung und nicht zuletzt an die LARAG/LIGA für den grosszügigen "Batzen", welchen wir für diese Reise bekommen haben.

Text: Heinz Halter

 

 


Pensionisten Ausflug vom 6. August 2019

28 gut gelaunte Pensionisten nahmen am diesjährigen Ausflug teil.

Im Car gings Richtung Bodensee, mit einem ersten Halt im Restaurants Bahnhof Berg. Nach Stärkung mit Kafi und Gipfeli ging unsere Fahrt weiter zum Auto Bau in Romanshorn.

Eine emotionale und faszinierende Führung durch die Ausstellungshallen lies so manches Männer- und Frauenherz höher schlagen.

Im Restaurant Seehuus in Egnach wurden wir mit einem feinen Mittagessen verwöhnt.
In Rorschach settzen wir mit einer Schifffahrt nach Altenrhein unsere Reise fort, schlussendlich liess auch der Regen nach und Petrus schickte Sonnenstrahlen!

Im Restaurant Traube Buchberg gab es noch reichlich Zvieri, bei schöner Aussicht auf den Bodensee. Ein gemütlicher Tag ging zu Ende, Ebneter Reisen fuhr uns sicher wieder nach Wil zurück.

An dieser Stelle auch herzlichen Dank unserer Firma LARAG für die finanzielle Unterstützung.

Wir freuen uns jetzt schon auf den nächsten Ausflug im 2020.


Ausflug 2018 der Pensionierten ins Glarnerland

Am ersten Dienstag im August 2018 war es wieder soweit. Die Pensionierten der Firma LARAG und LIGA gingen auf Reisen. Pünktlich um 8 Uhr bestieg die Gruppe den Car in Wil. Petrus war auf der Seite der älteren Damen und Herren und stoppte die Hitze für einen Tag.

Nach dem Kaffeehalt auf dem Ricken gings weiter nach Elm. Beim Schiefertafelmuseum wurde die Gruppe schon von Paul, einem waschechten Elmer erwartet. Als Erstes erhielten sie eine interessante Geschichtsstunde. Lehrreich und gespickt mit viel Humor erzählte er von der Entstehung des Martinsloch und von der harten Arbeit des Schieferabbaus bis zum Einsturz im Jahre 1881. Danach führte er die Pensionierten durch die einzige noch existierende Schiefertafelfabrik. Erinnerungen an die Schulzeit kamen auf, als sie sahen wie die Schultafeln hergestellt wurden.

Langsam knurrte allen der Magen. Bequem mit der Gondel ging die Reise weiter auf die Alp Ämpächli. Bei angenehmen Temperaturen genossen alle das Mittagessen auf der Terrasse. Bis zur Talfahrt blieb noch genügend Zeit zum spazieren, die Bergwelt zu bestaunen oder einfach bei einem Bierchen die Kameradschaft pflegen.

Zwei Abenteuerlustige sausten mit dem Mountain-Cart ins Tal. Der Rest bevorzugte die Bahn. Schon hiess es Abschied nehmen vom Glarnerland. Auf dem Kerenzerberg genoss die Gruppe noch ein Zvieriplättli und natürlich die herrliche Aussicht auf den Walensee. Nach einer gemütlichen Fahrt über Sargans, Buchs und das Toggenburg kehrten sie wieder zurück nach Wil.

Nicht vergessen möchten die Pensionierten «Danke» zu sagen- für die finanzielle Unterstützung des ehemaligen Arbeitgebers.

Es schös Tägli isch es gsi…

Text: Elsy Zwahlen